Unser Dorf   |   Vereine   |   Institutionen   |   Freizeit   |   Vergangenes   |   Ärzte   |   Schulen/Kitas   |   Öffnungszeiten   |   Kontakt

Neben dem Dorf geizt auch das Kirchhellener Umland nicht mit Charme. So liegt unser Dorf an der Kirchhellener Heide mit dem Heidhof(see), dem Heidesee, dem Rotbachtal und vieeel Wald, in dem man eine Menge erschlossener Natur mit der Möglichkeit zum Spazieren, Walken oder Radeln vor die Augen bekommt.

Grafenmühle

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist die Grafenmühle am Alten Postweg.

Mehrere Minigolfplätze, Ponyreiten und ein Angelsee mit Tageskarten reihen
sich aneinander
.

Zudem laden mehrere gastronomische Betriebe mit Biergärten und ein beliebter
Motorradtreff zum Verweilen ein.


Heidhof

Der Heidhof liegt inmitten der Kirchheller Heide in unmittelbarer Nähe des
Heidhof-Sees und bietet einige Angebote für Familien und Ausflügler.

An den vom Regionalverband Ruhr bewirtschafteten Hof grenzen eine große
Liegewiese zum Picknicken und ein Waldspielplatz für die Kleinen.

Gruppen, die sich vorher anmelden, können gegen eine kleine Gebühr eine
der 3 vorhandenen Grillmöglichkeiten nutzen.

Wanderer und Radfahrer haben die Möglichkeit sich am Kiosk zu stärken.

Für Naturinteressierte gibt es die Ausstellung "Wald, Baum, Holz" oder,
vornehmlich für Schüler, die umweltpädagogische Station .

Natürlich werden auch Naturalien des Waldes angeboten: Brennholz kamingerecht
vorbereitet, oder günstiger, zum Selberspalten.

Im Herbst und Winter steht Wildfleisch zum Verkauf.


Heidesee

Der Heidesee ist ein aus drei Gewässern bestehender ehemaliger Kies-
abgrabungskomplex. Das Gebiet wurde 1973 in das Naherholungskonzept des
Ruhrgebiets aufgenommen und in Teilflächen im Sinne des Biotop- und Artenschutzes gestaltet.

Es hat sich zu einem bedeutsamen Lebensraum für schützenwerte Pflanzen und
Tiere entwickelt. Der See, der heute circa 54 ha. misst, beherbergt eine landesweit
bedeutsame Unterwasserpflanzenvegetation.

Das Baden im Heidesee und jede Form vom Wassersport sind verboten.
Lediglich Angehörige des Fischereivereins Petri Heil Bottrop haben die Möglichkeit zu angeln.

Lagerfeuer und Zelte am Ufer sind ebenfalls nicht erlaubt. Zur stillen Erholung gibt es
einen Rundweg um den See. Zahlreiche weitere Wege führen durch den umliegenden
Wald der Kirchheller Heide.


Hallenbad

Nach fast anderthalbjähriger Modernisierung eröffnete im Dezember 2011 das Kirchhellener Hallenbad wieder. Für 2,3 Millionen Euro wurde ein neuer Eingangs- und Umkleidebereich geschaffen, das Gebäude komplett neu gedämmt und die Wasserversorgung durch einen eigenen Grundwasserbrunnenrunnen kostengünstig sichergestellt. Die Technik ist komplett erneuert und die Wasseraufbereitung von Chlor auf Calciumhypochlorid umgestellt. Neben Rehasport werden u.a. Kinderschwimmkurse (ab 5 Jahren), Aquagymnastik oder Aquajogging angeboten. Es gibt ein 3 Meter-Sprungbrett und eine Liegewiese mit Tischtennisplatte im Aussenbereich. Dienstags und Mittwochs ist Warmbadetag, wobei mittwochs zwischen 08:30 und 10:30 Uhr das Bad ausschließlich den Frauen gehört.


Movie Park Germany

Der Movie Park Germany ist ein Freizeitpark mit Schwerpunkt auf dem Thema Film.
Neben auf Filmen basierenden Fahrgeschäften und Shows gibt es Studios, in denen
Fernseh- und Kinoproduktionen gedreht wurden. Die Wurzeln des Parks basieren auf
dem 1967 eröffneten Märchenwald, in dem mit Puppen Scenen aus verschiedenen
Märchen nachgebildet wurden.

1977 entwickelte sich daraus der Traumlandpark mit Europas damals größten
Dinosaurier-Freilichtmuseum, Korkenzieher-Achterbahn und 180 Grad-Kino.

Nachdem die Besucherzahlen immer weiter zurück gingen, übernahm
1992 die Bavaria das Gelände und änderte das Konzept zum "Bavaria Film Park".
Zur Eröffnungsfeier kamen viele bekannte deutsche Schauspieler und Götz George
gab selbst den Helden in der Stunt Show.

1996 stieg Warner Bros. in den Park ein und investierte reichlich in Fahrgeschäfte,
Shows und Gastronomie der nun entstandenen "Warner Bros. Movie World".

Neue Betreiber, die bereits mehrere Freizeitparks besitzen, leiten den Park seit
1999 und nannten in 2005 in "Movie Park Germany" um.

Die zur Zeit größten Attraktionen sind wohl der Freefalltower, die Achterbahnen
und Shows. Zum Saisonabschluß finden die legendären Halloween-Shows statt,
die Besucher aus aller Herren Länder anlockt


Schloss Beck

Im Ortsteil Feldhausen befindet sich das Barocke Wasserschloß Haus Beck.
Entworfen und gebaut wurde es von 1766 bis 1771 vom damals bekannten
Barockbaumeister Johann Konrad Schlaun als Lustschloß für Friedrich Florenz
Raban von der Wenge.

Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Besitzer, die unter anderem eine
Schnapsfabrik auf dem Schloß betrieben. Obwohl von den Kriegen verschont,
verfielen die Gebäude zusehends.

1966 übernahm die Familie Kuchenbäcker das Anwesen und eröffnete einen
Freizeitpark um die fortwährende Restaurierung zu finanzieren.
Der Park wird gerne von Familien mit kleinen Kindern genutzt.

Zum Angebot zählen unter anderem eine kleine Marienkäfer-Achterbahn,
Wasserrutsche und Riesenrad. Seit ein paar Jahren ist es möglich in historischem
Ambiente zu heiraten oder Geburtstag zu feiern.